Terminvergabe

Generell ist eine Terminvergabe von Montag bis Freitag,außer Donnerstag nach Absprache im Zeitraum von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr möglich.

Abrechnung

Abgerechnet wird die erbrachte Leistung nach GVO Analog GOAE (Gebührenverzeichnis für Osteopathie) für Selbstzahler und nach GebüH (Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker) als GebüH-analog-GOÄ für Patienten die privat krankenversichert sind. Die rechtlichen Grundlagen der Abrechnung finden Sie HIER! (externer Link)

Einige gesetzliche Krankenkassen erstatten ein bestimmte Anzahl von Behandlungen. Bitte fragen Sie Ihre Kasse VOR der ersten Behandlung, inwiefern sie Kosten übernehmen.

Preis

Die Preishöhe richtet sich nach der Diagnose und daraufhin erbrachter Therapie in Abhängigkeit von Ihrem Versicherungstarif. Planen Sie ungefähr eine Stunde Zeit ein! Rechtliche Informationen zur Preisgestaltung finden Sie hier: Preis-und-Abrechnung-in-der-heilpraktischen-bzw.-osteopathischen-Praxis

Bezahlung

Der Rechnungsbetrag ist nach der Behandlung in bar oder per EC-Karte zu zahlen. Die quittierte Rechnung erhalten Sie zum Einreichen bei Kostenerstattern und zur Vorlage beim Finanzamt.

Dauer und Häufigkeit einer osteopathischen Behandlung

Die Häufigkeit der Behandlungen richtet sich nach dem Beschwerdebild des Patienten.
Lange bestehende Schmerzen und Einschränkungen brauchen einen längeren Behandlungszeitraum als akute Blockaden.

Akute Blockaden werden in kürzeren, chronische in längeren Abständen behandelt.
Somit kann eine Folgebehandlung nach zwei bis sechs Wochen stattfinden.
Bei Säuglingen kann es sinnvoll sein, die Behandlung nach einer Woche zu wiederholen.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.